Stadtmuseum Schleswig

Submenü: Schleswiger Zeitzeugen des 20. Jahrhunderts

Der Erste Weltkrieg

  • Friedrich Vagt
    Als Soldat an der Westfront im Ersten Weltkrieg (1984)
  • Elisabeth Kläschen
    Wie eine Schleswigerin den Ausbruch des Ersten Weltkrieges erlebte (1984)
  • Hildegard Schaumann
    „Gold gab ich zur Wehr, Eisen nahm ich zur Ehr"
    Sammelaktionen für die Rüstung im Ersten Weltkrieg (1984)
  • Flore Schmidt
    „Liebesdienste" für die Soldaten im Ersten Weltkrieg (1984)
  • Flore Schmidt
    „Es waren sehr hässliche Zeiten"
    Die Notlage der Menschen an der „Heimatfront" des Ersten
    Weltkrieges (1984)
  • Flore Schmidt
    Das Überleben der Zivilbevölkerung
    Suppenküchen im Ersten Weltkrieg (1984)

Die Weimarer Republik

  • Hans Martensen
    Kampf um Schloss Gottorf
    Am 18. März 1920 kam es im Verlauf des Kapp-Putsches zu Schießereien zwischen rechtsgerichteten Soldaten, die sich im Schloss verschanzt hatten, und republiktreuen Anhängern der Schleswiger Arbeiterparteien. Dabei starben mehrere Soldaten und der Lederarbeiter Fabian (1984)
  • Helmut Gappel
    Schwarz-Weiß-Rot gegen Schwarz-Rot-Gold
    Erinnerungen eines ehemaligen Domschülers an die Zeit der Weimarer Republik (1987)

Das „Dritte Reich“

  • Andreas Paysen
    Die Verfolgung von Sozialdemokraten und Kommunisten im April 1933 (1987)
  • Karl-Heinz Clausen und Flore Schmidt
    Übergriffe der SA gegen Schleswiger Bürger (1987)
  • Anonym
    Juden in Schleswig unter dem Hakenkreuz
    Der Sohn eines in Auschwitz ermordeten jüdischen Mitbürgers berichtet (1987)
  • Johannes Reincke
    Die nationalsozialistische „Euthanasie"
    Bericht über einen Transport von Patienten der
    Heilanstalt Stadtfeld – eine Fahrt in den Tod (1987)
  • Fritz Niemand
    Erinnerungen eines Überlebenden der „Euthanasie" (1987)

Die Nachkriegszeit

  • Ingrid Manthey
    Leben im Viehwaggon
    Als Flüchtlingskind in Schleswig 1946 (1989)
  • Margarete Pohl
    Leben in der Moltkekaserne
    Ein Militärgebäude als Notquartier für Flüchtlinge und Vertriebene (2009)
  • Dr. Theo Christiansen
    Flüchtlinge, Vertriebene und die dänische Minderheit nach 1945 aus der Sicht eines Stadthistorikers (1989)
  • Fritz Vertens
    „Speckdänen“
    Erinnerungen eines deutschgesinnten Schleswigers an das Anwachsen der dänischen Minderheit nach 1945 (1989)
  • Ingrid Thomsen
    Befreiung und Neuorientierung
    Erinnerungen einer dänischgesinnten Schleswigerin an ihre Jugend im Nationalsozialismus, Erlebnisse mit britischen Besatzungssoldaten, ihren Weg in die dänische Minderheit sowie die Entstehung eines neuen Theaterlebens (2009)

    {rokbox title=|Ingrid Thomsen: Befreiung und Neuorientierung: Erinnerungen einer dänischgesinnten Schleswigerin an ihre Jugend im Nationalsozialismus, Erlebnisse mit britischen Besatzungssoldaten, ihren Weg in die dänische Minderheit sowie die Entstehung eines neuen Theaterlebens (2009) | thumb=|images/stories/videos/standbild-thomsen.jpg| size=|640 480| album=|videos|}images/stories/videos/thomsen.flv&buffer=10&autostart=trueℑ=images/stories/videos/standbild-thomsen.jpg&fullscreen=false&width=640&height=480{/rokbox}

  • Ilse Kürstein
    Deutsch oder dänisch?
    Entscheidung für die dänische Minderheit aus der Sicht einer sozialdemokratisch geprägten Schleswigerin (2009)
  • Edith Krabbenhöft
    „Sie waren da!“
    Britische Soldaten als Besatzungsmacht in Schleswig (1989)
  • Karl Rathjen
    Das Kriegsende als Trauma
    Erlebnisse eines deutschgesinnten 14jährigen Schleswigers im Mai 1945 und im Kampf gegen den dänischen Einfluss (2009)
  • Günter Marten
    Zum Überleben ins Moor
    Organisationstalent und Ausdauer bei der Beschaffung von Brennmaterial (2009)
  • Edith Krabbenhöft
    Rettung vor dem Hunger
    Schwarzmarkt mit britischen Produkten nach 1945 (1989)
  • Leone Sindt
    Pferdefleisch und Boxen
    Eine Schleswiger Gastwirtstochter erinnert sich an Episoden aus dem Alltagsleben nach 1945 (2009)
  • Fritz Vertens
    „Beschlagnahmt!“
    Der Schiffbau auf der Vertens-Werft in Winning bei Schleswig nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges (1989)
  • Dr. Theo Christiansen
    „Briketts für die Kultur“
    Der Neubeginn des Theaterlebens nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges (1989)
  • Adolf Schleiffer
    „Spaß haben“
    Erinnerungen eines Kriegsheimkehrers an das Schleswiger Nachtleben (2009)
  • Gertrud Nordmann
    „Lehrjahre sind keine Herrenjahre“
    Erinnerungen an das Kriegsende im Zentrum von Schleswig, an den Kreisbahnhof und Viehmarkt sowie die Lehrjahre bei der Fleischwarenfabrik Gebrüder Rasch (2009)
  • Fritz Vertens
    Rüstungsaufträge für die Vertens-Werft nach der Gründung der Bundeswehr 1956 (1989)
  • Fritz Vertens
    Von der Schlei zum Mittelmeer
    Ein Tragflächenboot für den griechischen Tankerkönig Onassis (1989)
  • Claus Wegener und Gerhard Appel
    „Lange Haare stinken“
    Als „Beatnik“ in Schleswig in den 1960er Jahren (1989)
  • Gerhard Appel und Claus Wegener
    Beatmusik als Befreiung und Protest Jugendliche in Schleswig in den 1960er Jahren (1989)

Termine und Führungen

  • Führung: Claus Vahle - Inspiration Moderne 26. September 2020, 11:00 bis 12:00 Uhr

    Die Führung findet auf festen Plätzen statt. Eine Verbindliche Anmeldung unter der Tel.Nr. 04621 9368-20 ist erforderlich.

  • Führung: Claus Vahle - Inspiration Moderne 31. Oktober 2020, 12:00 bis 13:00 Uhr

    Die Führung findet auf festen Plätzen statt. Eine verbindliche Anmeldung unter der Tel.Nr. 04621 9368-20 ist erforderlich.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.