Stadtmuseum Schleswig
Museum für Outsiderkunst

ab dem 14.11.2019 im Museum für Outsiderkunst: Wie von selbst und eigensinnig

Foto: Kreatur Heide Klencke

Emotionale Stimmungen gezeichnet und Kreaturen erschaffen

Die Ausstellung „ Wie von selbst und eigensinnig“ wird am Donnerstag, 14.November, um 19 Uhr im Museum für Outsiderkunst eröffnet. Es werden Gemälde und Objekte von Freya Hennig aus Flensburg und der Füsingerin Heide Klencke zu sehen sein.

Freya Hennig wurde im Jahr 1945 auf der Flucht von Ostpreußen geboren. Es ging ihr wie vielen Kindern dieser Generation: Angst und Hoffnungslosigkeit prägten ihren Lebensweg. Durch die Malerei veränderte sich ihre emotionale Situation, Stimmun-gen und Gefühle konnte sie nun mit Pinsel und Farbe bändigen. Zuerst waren es Farbflächen, dann kamen nach und nach farbige Tupfer und schließlich entwickelten dich daraus Abbildungen von Menschen und Tieren. Nicht immer sofort erkennbar. Die Bilder entstehen im Unterbewusstsein, sind plötzlich da.

Der Gesamteindruck ihrer heutigen Arbeiten ist heller und farbenfroher, im Gegensatz zu früher.

Die Bilder offenbaren die Empfindungen Freya Hennings, wirken dadurch sehr berührend.

Heide Klencke erschuf Kreaturen. Menschen und Tiere, die nicht der Norm entsprechen, interessierten sie schon immer. Aus einem Acrylabdruck von einer alten Schuhsohle arbeitet sie ein Wesen heraus. Nachdem die Grundform sichtbar ist, werden Linien, Formen, Farben hinzugefügt. Das kann einige Zeit dauern, bis die Kreatur dann schließlich einem ihm entsprechenden Charakter erhalten hat. Jede sieht anders aus und jede wird persönlich von Heide Klencke begrüßt!

Von den Kreaturen auf dem Papier entwickelte sie ebenfalls welche aus Ton, dazu angeregt wurde sie durch zoomorphe Gefäße aus archaischer Zeit und fernen Kultu-ren. Da gibt es Beispiele von ausgesprochen beeindruckenden Charakteren, skurril, witzig, ungewohnt und absolut kommunikationstauglich.

Diese Ausstellung geht bis zum 14.Februar 2020.

Das Museum ist eine Dependance des Stadtmuseums und der Hesterberg & Stadtfeld gGmbH. Öffnungszeiten sind mittwochs bis freitags zwischen 14:30 bis 17:30 Uhr, das Museum ist telfonsich unter 04621 850839 zu erreichen. Fußläufig befindet es sich im Stadtweg 57.

Öffnungszeiten

Das Museum ist eine Dependance des Stadtmuseums, in Zusammenarbeit mit der Hesterberg & Stadtfeld gGmbH. Es befindet sich im Stadtweg 57 (Präsidentenkloster)

Telefon: 04621 850839

Öffnungszeiten: Mi–Fr 14:30–17:30 Uhr, Führungen sind auch an anderen Tagen möglich.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen