Stadtmuseum Schleswig
Museum für Outsiderkunst

Museum für Outsiderkunst

Seit dem 1. Januar 2013 hat die Stadt Schleswig beim Betrieb des Museums für Outsiderkunst im Präsidentenkloster, Stadtweg 57, einen neuen Hauptpartner: die Hesterberg & Stadtfeld gGmbH, in Trägerschaft der Stiftung Diakoniewerk Kropp.

Mit der erweiterten Kooperation kann das in einem ehemaligen Armenstift des 17. Jahrhunderts untergebrachte Museum sein in den letzten Jahren entwickeltes Programm mit mindestens drei ambitionierten Sonderausstellungen pro Jahr und zusätzlichen kulturellen Aktionen aufrecht erhalten. Es thematisiert die künstlerische Kreativität von Menschen, die einem lange Zeit an den Rand der Gesellschaft verdrängten Bereich angehören.

Das sogenannte Präsidentenkloster wurde 1656 vom gottorfischen Kanzler und späteren Regierungspräsidenten Joh. Adolf Kielmann von Kielmannseck als Armenstift errichtet. Die zwölf Kammern des Gebäudes waren für fünf Frauen und fünf Männer sowie zwei pflegebedürftige Bedienstete der Familie Kielmann bestimmt. 1932 übernahm die Stadt Schleswig das Stift und ließ das bisher kaum veränderte Gebäude modernisieren.

Im Ostflügel des Präsidentenklosters richtete der Kreisverband der vertriebenen Deutschen 1975 ein Ostdeutsches Heimatmuseum ein. Im Westteil des Gebäudes, in den wiederhergestellten Räumen des Armenstifts einschließlich der sehenswerten Kapelle, entstand 1995 als Dependance des Stadtmuseums das Museum für Outsiderkunst.

Aktuell: Innenwelten-Außenwelten

Bild: Hendrik und Dietmar Wagner
Bild: Ingeborg Jung

Im Museum für Outsiderkunst findet am 7. Juli die Eröffnung der Ausstellung „Innenwelten-Außenwelten“ um 19:00 Uhr statt. Die Künstlerin Ingeborg Jung aus Goch am Niederrhein zeigt ihre Arbeiten. Ingeborg Jung malt und schreibt, zuletzt das Buch „Zwischenwelt“, mit eigenen Texten und Bildern.

Sie ist Jahrgang 1951, verbrachte Ende der 1960ger ein Jahr in den USA, studierte in Bonn und Köln u.a. Philosophie, Germanistik und Kunst und schloss ihr Diplom bei Professor Will in Freier Grafik in Köln ab.Sie hatte zahlreiche Ausstellungen, war in mehreren Künstlergruppen tätig, produzierte 1989 einen Kurzfilm mit Andreas Fischer, Berlin „ zweiundneunzigmalseinzusein“, Musik: RO Willascheck. Dieser wurde auf Filmfestivals gezeigt, u.a. in Berlin und Stuttgart, anschließend führte sie eine Tournee durch Nord - und Südamerika. Der Höhepunkt des Projektes: das Museum of Modern Art/ New York kaufte den Stummkurzfilm an. 2008 bis 2009 verbrachte sie vier Wochen im Haus der Künstler in Maria-Gugging, Österreich.

Auf ihre ganz besondere Art versucht Ingeborg Jung Situationen und Gefühle zu beschreiben, für die es eigentlich kaum Worte oder Erklärungen gibt. Sie nähert sich Unsagbarem an, behutsam, mystisch, rätselhaft, um schließlich einen Teil davon zu klären. Sehr individuell, intim, verletzlich und herausfordernd für den Betrachter.

Die Ausstellung endet am 21. Oktober 2022

Das Museum für Outsiderkunst ist eine Dependance des Stadtmuseums, in Zusammenarbeit mit der Hesterberg& Stadtfeld gGmBH.
Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 14:30 bis 17.30 Uhr, Stadtweg 57, 04621-85083

Newsletter Anmeldung

Hier klicken!

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir nutzen Kulturkurier als Newsletter-Tool. Hier geht es zur Datenschutzerklärung von Kulturkurier: https://kulturkurier.info/datenschutz

Öffnungszeiten

Das Museum ist eine Dependance des Stadtmuseums, in Zusammenarbeit mit der Hesterberg & Stadtfeld gGmbH. Es befindet sich im Stadtweg 57 (Präsidentenkloster)

Telefon: 04621 850839

Öffnungszeiten: Mi–Fr 14:30–17:30 Uhr, Führungen sind auch an anderen Tagen möglich.

Freiwilligendienst Kultur (FSJ) im Stadtmuseum

Auch im Jahr 2022/2023 bietet das Stadtmuseum Schleswig wieder einen Platz für ein FSJ Kultur an. Die Anmeldephase startet am 15. Januar 2022 auf der Seite der Freiwilligendienste Kultur und Bildung https://freiwilligendienste-kultur-bildung.de/. Wer Fragen bezüglich des FSJ Platzes bei uns im Stadtmuseum hat, der kann sich gerne bei unserer aktuellen FSJlerin Isabel unter der E-Mail-Adresse i [PUNKT] scheunert [AT] schleswig [PUNKT] de melden.

Wir nutzen auf unserer Website nur Cookies, die essenziell für den Betrieb der Seite sind. Wir nutzen keine Tracking- oder Marketing-Cookies. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.